Niedersächsisches Forschungszentrum für Luftfahrt (NFL)

Der Luftfahrt-Forschungsstandort Braunschweig gewinnt mit dem Niedersächsisches Forschungszentrum für Luftfahrt am Campus Forschungsflughafen internationale Sichtbarkeit und ein weiteres Alleinstellungsmerkmal. Die Technische Universität Braunschweig und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt bündeln ihre breit gefächerten Kompetenzen. Gemeinsam haben sie den Campus Forschungsflughafen als neue Einrichtung gegründet.

Sechs TU-Institute der Luft- und Raumfahrttechnik und vier luftfahrttechnische Institute des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt arbeiten am Forschungsflughafen in Braunschweig Seite an Seite und schaffen Synergien. Durch die Bündelung breit gefächerter Kompetenzen und die Einbindung weiterer Partnerinstitute der Niedersächsischen Technischen Hochschule und des Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt kann der Standort eine führende Rolle in der Luftfahrtforschung national und in Europa einnehmen.

Die einmalige Ausstattung des Forschungsflughafens mit Großforschungseinrichtungen – Forschungsflugzeuge, Simulatoren, Windkanäle und Prüfstände – sowie die Flughafeninfrastruktur geben den beteiligten Wissenschaftlern herausragende Forschungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Der direkte Draht zwischen den Behörden, Technologietransferstellen sowie kleinen und mittleren Unternehmen vor Ort und das engmaschige Netzwerk mit den großen Systemfirmen der Luftfahrttechnik machen es möglich, dass Forschungsergebnisse schnell und effizient in neue Produkte und Dienstleistungen umgesetzt werden.

 zurück »

www.tu-braunschweig.de