Lilienthalhaus

Grundsteinlegung des Lilienthalhauses am Forschungsflughafen Braunschweig
4. April 2016

Am Forrschungsflughafen entsteht ein Dienstleistungszentrum für Luft- und Raumfahrt und Verkehrstechnik. Damit wird der Forschungs- und Technologiestandort Braunschweig gestärkt. Dafür wurde jetzt der Grundstein gelegt. Zu dem 16-Millionen-Euro-Projekt der Volksbank BraWo äußerten sich auch Oberbürgermeister Ulrich Markurth und Wirtschaftsdezernent Gerold Leppa.

Ulrich Markurth: „Diese beträchtliche Investition unterstreicht einmal mehr Braunschweigs Position als Stadt der Wissenschaft. Sie ist zugleich ein erneutes Bekenntnis der Volksbank BraWo zum Wirtschaftsstandort Braunschweig. Darüber freue ich mich sehr. Mit dem Lilienthalhaus können wir eine klaffende Lücke schließen und die starke Nachfrage nach Büroflächen im direkten Umfeld des Forschungsflughafens befriedigen. Das ist die Grundlage für Expansion und wirtschaftliche Weiterentwicklung.“

Gerold Leppa ist überzeugt, dass das Lilienthalhaus das Zeug zu einem wahren Forschungs-Hotspot hat. „Hier entsteht eine zentrale Einrichtung, in der Ingenieurbüros, Gründer und wissenschaftliche Institutionen in campusartiger Atmosphäre an Kooperationsprojekten zwischen Wissenschaft und Wirtschaft arbeiten können. Die Investition in das Lilienthalhaus dokumentiert die zunehmende Bedeutung des Braunschweiger Forschungsflughafens.“

www.lilienthalhaus-bs.de

Die Pressemitteilung der Volksbank BraWo finden Sie hier >>>

 

Projekt: Lilienthalhaus

Die Volksbank BraWo Projekt GmbH realisiert mit Unterstützung der Forschungsflughafen Braunschweig GmbH auf einem Grundstück direkt am Lilienthalplatz – gegenüber dem historischen Ensemble der Empfangsgebäude des Flughafens – als gemeinsames Projekt, das zentrale „Besucher- und Dienstleistungszentrum für Luft-, Raumfahrt und Mobilität“. Es bietet Dienstleistern, Ingenieurbüros und wissenschaftlichen Einrichtungen aus diesem Bereich die Möglichkeit, im Zentralbereich des Forschungs- und Technologiestandorts tätig zu werden.

Weitere Informationen sowie Daten und Fakten erhalten Sie über das Projektexposé:

 

www.volksbank.brawo.de