Forschung und Lehre

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

 

Beschreibung Das DLR erarbeitet mit weltweit einzigartigen Flugzeugen, Hubschraubern, Windkanälen und Simulatoren Lösungen für den sicheren, effizienten und umweltfreundlichen Luft- und Landverkehr der Zukunft.
Internet www.dlr.de

zur Übersicht »

Niedersächsisches Forschungszentrum für Luftfahrt (NFL)

 

Beschreibung Das Niedersächsische Forschungszentrum für Luftfahrt am Campus Forschungsflughafen dient zur Stärkung und Vernetzung des Wissenschaftsstandortes Forschungsflughafen Braunschweig und zur Förderung grundlegender, koordinierter Forschungsprogramme der Partner mit dem Ziel exzellenter wissenschaftlicher Leistungen.

Dies geschieht durch die Initiative, Planung und Koordination bei grundlegenden, interdisziplinären Forschungsvorhaben der Luft- und Raumfahrttechnik, die Unterstützung bei der Abstimmung der langfristigen Forschungs- und Entwicklungsstrategien sowie der Investitionen in Forschungsgroßgeräte der Partner, die Koordination gemeinsamer wissenschaftlicher Veranstaltungen und die Vertretung der Interessen seiner Mitglieder gegenüber Gesellschaft, Industrie und Politik.
Internet www.tu-braunschweig.de

zur Übersicht »

Niedersächsisches Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF)

 

Beschreibung Als interdisziplinäres Zentrum wurde das NFF 2007 von der TU Braunschweig mit Unterstützung der Niedersächsischen Landesregierung und der Volkswagen AG gegründet, um die Forschungsregion Braunschweig als Spitzenstandort in der Fahrzeugtechnik mit internationalem Rang zu etablieren. Es entstand damit eine effektive Kooperationsplattform für die gemeinsame Forschung von Industrie und Wissenschaft, die Anfang 2009 einen weiteren Impuls durch die Eröffnung des Standortes Wolfsburges im MobileLifeCampus erhielt. Drei der insgesamt 12 Mitgliedsinstitute der TU Braunschweig sind hier angesiedelt. Als weiterer Standort ist der Neubau am Forschungsflughafen Braunschweig geplant.
Internet www.nff.tu-bs.de

zur Übersicht »

Technische Universität Braunschweig

 

Beschreibung Hier ist sie zu Hause: In Braunschweig, der traditionsreichen "Stadt der Wissenschaft", mitten in "Europas heißester Forschungsregion". 13.500 Studierende und 3.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bilden die akademische Gemeinschaft. Der Campus hat die optimale Größe für eine Universität. Sie bietet ein Lehr- und Forschungsspektrum mit hervorragender Ausstattung und gleichzeitig persönliche Atmosphäre.

Ingenieurwissenschaften und Naturwissenschaften bilden die Kerndisziplinen. Sie sind eng vernetzt mit den Wirtschafts- und Sozial-, Geistes- und Erziehungswissenschaften. In den Ingenieurwissenschaften ist sie in Norddeutschland die Universität mit dem größten Angebot.

Ihren Namen "Carolo-Wilhelmina" hat die Technische Universität Braunschweig von ihren Gründervätern, den Herzögen Carl und Wilhelm von Braunschweig-Lüneburg, erhalten. 1745 gründete Carl das Collegium Carolinum. Er legte damit als erster in Deutschland den Grundstein für eine Technische Universität. Zu den frühen Studenten zählt auch der Mathematiker Carl Friedrich Gauß.

Wo zu Gauß' Zeiten das Collegium stand, befindet sich inzwischen das Stadtzentrum. Der Zentral-Campus liegt heute nur zehn Gehminuten weiter entfernt, direkt an der Oker, die Braunschweig umfließt.
Internet www.tu-braunschweig.de

zur Übersicht »